Deutsche Meisterschaften U17/U19/U23 in München

Emil für die U23-EM nominiert!

Die Deutschen Altersklassenmeisterschaften U17/U19/U23 waren aus Stuttgarter Sicht durchwachsen, aber auch in im Rahmen der Erwartungen. Emil hat sich mit Minimalaufwand ins A-Finale gerudert. Das hat er sehr clever gemacht und dort einfach Pech gehabt, dass sein Schlußspurt nicht mit Bronze belohnt wurde. Aber er hat seine guten Saisonleistungen bestätigt und wird vom DRV für die U23-Europameisterschaften nominiert werden. In welcher Bootsklasse ist noch nicht raus.
Lena und Moritz waren als jeweilig Jüngste in ihren Altersklassen zum Lernen da. Da war von vornherein klar. Lenas Zweier mit Zoé Würfel aus Karlsruhe musste dann aber doch sehr unglückllch mit 6/10s im Hoffnungslauf ausscheiden. Auch da war es wie bei Emil: Ein starker Schlußspurt wurde nicht belohnt. Sowohl Emil als auch Lenas Zweier machten über eine Länge gut – aber letztendlich reichte es nicht.  Dem Vierer von Moritz wurden im Finale deutlich die Grenzen aufgezeigt – da ging es nur um Schadensbegrenzung. Aber das war den Jungs von vornherein klar, denn im leichten Männerbereich geht es da zwischen den etablierten Ruderern, die schon länger in der Altersklasse rudern, eng zu.
Zu guter Letzt gab es dann für Emil noch die erwartete Bronzemedaille im Doppelvierer. Die Jungs waren auch gar nicht so weit weg vom desgnierten U23-WM-Vierer. Mit diesem Rennen hat Emil gezeigt, dass er im Laufe der Saison die Großbootleistung weiter verbessern konnte und seine Berufung in die Junioren-Nationalmannschaft für die U-23 Europameisterschaften gerechtfertigt ist.
Herzlichen Glückwunsch!