Häufige Fragen – FAQ

Kann ich bei Euch Rudern lernen?

Wie bieten jedes Jahr von April bis September zahlreiche Ruderkurse für Erwachsene an. Die Ruderkurse veröffentlichen wir hier auf unserer Homepage, über die auch die Anmeldung zu den Kursen läuft (ab März). Wer über die neuen Kurse informiert werden will, kann sich zur Ruderkurs-Mailingsliste anmelden und erhält dann automatisch eine E-Mail. Eine Vereinsmitgliedschaft ist für den Ruderkurs nicht erforderlich.

Im Winterhalbjahr von Oktober bis März finden keine Ruderkurse statt, da es zu früh dunkel wird, um unter der Woche abends noch rudern zu können.

Kinder und Jugendliche, die rudern lernen möchten, wenden sich bitte an unsere Jugendtrainerin Mirjam Schöckle.

Kann ich zum Test- oder Schnupperrudern kommen?

Ein Schnupperrudern für Anfänger bieten wir nicht an („einmal ist keinmal“), aber Du kannst gern mal vorbeischauen, um das Bootshaus und den Verein kennen zu lernen. Bei den regelmäßigen Breitensport-Terminen montags und donnerstags um 18 Uhr (von der Zeitumstellung im März/April bis zur Zeitumstellung im Oktober) findest Du sicher immer jemanden, der Dir etwas über den Verein und das Rudern erzählen kann. Um Mitrudern zu können, musst aber zunächst einen Ruderkurs besuchen. Dabei kannst Du auch herausfinden, ob Dir das Rudern Spaß macht.

Wie melde ich mich zu einem Ruderkurs an?

Die Anmeldung für die Erwachsenen-Ruderkurse erfolgt ausschließlich online über unsere Homepage.

Bitte melde Dich nur an, wenn Du auch tatsächlich teilnehmen kannst, durch die Anmeldung verpflichtest Du Dich, am Kurs teilzunehmen und die Kursgebühr zu entrichten. Es gibt immer viel mehr Interessenten als Kurse, daher ist es sehr schade, wenn ein Platz am Ende nicht besetzt ist und ein anderer Ruderschüler keinen Platz mehr erhalten hat. (Siehe hierzu auch „Kann ich mich von einem Ruderkurs wieder abmelden?“).

Aktuell sind übrigens rund 200 Interessenten auf unserer Mailingliste. Daher sind unsere Kurse meist nach wenigen Stunden ausgebucht. Unsere Kapazitäten sind leider begrenzt, sowohl was Trainer als auch was Ausbildungsboote anbelangt… Wir bitten Euch daher um Verständnis, wenn es nicht auf Anhieb klappt mit dem Ruderkurs!

Kinder und Jugendliche, die rudern lernen möchten, wenden sich bitte an unsere Jugendtrainerin Mirjam Schöckle.

Kann ich mich von einem Ruderkurs wieder abmelden?

Eine Abmeldung ist nur per E-Mail an ed.9981grtsnull@esrukredur und nur bis eine Woche vor dem Beginn des Ruderkurses möglich.

Die Abmeldung von einem bereits begonnenen Ruderkurs ist nicht möglich.

Was kostet ein Ruderkurs?

Ein Ruderkurs mit 6 Kurseinheiten kostet für Erwachsene 120 Euro, Studenten zahlen eine ermäßigte Kursgebühr in Höhe von 75 Euro.

Gibt es Geschenkgutscheine für einen Ruderkurs?

Nein, das können wir nicht anbieten. Auch die Reservierung eines Kursplatzes vor Einstellung des Kurses ist nicht möglich. Zur Teilnahme an einem Kurs ist eine Buchung des konkreten Kurses über unsere Homepage erforderlich.

Was ist Voraussetzung zur Teilnahme an einem Ruderkurs?

Du musst sicher eine längere Strecke schwimmen können (200m), auch mit Sportkleidung. Es kommt zwar selten vor, dass ein Boot kentert, aber für den Ernstfall musst Du wieder an Land schwimmen können.

Ansonsten gibt es keine Voraussetzungen, insbesondere gibt es nach oben hin keine Altersgrenze und Vorkenntnisse sind ebenfalls nicht erforderlich.

Wie läuft der Ruderkurs ab?

Der Kurs besteht aus 6 Ein­hei­ten, die jeweils etwa zwei Stun­den dau­ern. Geru­dert wird in Vierer­grup­pen. Grund­vor­aus­set­zung für die Teil­nahme an dem Kurs ist, dass Du 200m sicher schwim­men kannst. Das Ziel des Kur­ses ist das Erler­nen der Grund-Rudertechnik im gesteu­er­ten Gig-Vierer (Skull) und der Handha­bung des Boots­ma­te­ri­als. Außer­dem lernst Du unser Ver­eins­le­ben und viele nette Mitru­de­rer kennen.

Kann ich mich zum Ruderkurs anmelden, auch wenn ich nicht an allen Termine teilnehmen kann?

Es ist kein Problem, wenn Du an einem Termin mal nicht kommen kannst, etwa weil Du krank bist oder berufliche Termine hast. Grundsätzlich solltest Du aber versuchen, die Kurstermine wahrzunehmen, damit auch ein Lerneffekt eintreten kann. Für Dich selbst und die anderen Teilnehmer ist es mühsam, wenn Du nur hin und wieder kommen kannst. Denn Rudern ist ein Mannschaftssport und dabei sitzen „alle in einem Boot“. Der Lernerfolg der Gruppe hängt dabei vom gemeinsamen Vorankommen ab.

Was ziehe ich zum Rudern an?

Am Besten ziehst Du eher eng anliegende Sportkleidung an, damit Du Dich nicht im Boot oder mit den Skulls verhedderst. Weite T-Shirts oder Jacken mit offenen Taschen sind daher eher unpraktisch. Wir rudern immer – außer bei Gewitter, Eisgang oder Hochwasser, bring‘ also bei Bedarf wärmere und regendichte Kleidung sowie Sonnenschutz (am Besten eine Schirmmütze sowie Sonnencreme) mit. Zu neu sollten die Sachen nicht sein, sie können nämlich auch mal dreckig werden. Alte Turnschuhe/Sneaker reichen völlig, die Ferse sollte nicht zu breit sein (wie bei Joggingschuhen), da die Schuhe sonst eventuell nicht in die Fersenkappe im Boot passen.

Und weil es immer wieder gefragt wird: Nein, beim Rudern trägt man keinen Neoprenanzug. Das wäre viel zu warm und viel zu unbequem.

Wie geht es nach dem Ruderkurs weiter?

Nach dem Ruderkurs kannst Du Dich entscheiden, ob Du weiter mitrudern möchtest und dazu Mitglied werden willst. Den Mitgliedsantrag findest Du hier zum Download.

Wer Gefallen am Rudern gefunden hat, für den empfiehlt es sich, nach dem Ruderkurs regelmäßig zu den Breitensport-Terminen montags und donnerstags um 18 Uhr zu kommen. Hier kannst Du neue Leute kennenlernen und Kontakte knüpfen, um eventuell auch mal außerhalb der Regeltermine rudern zu gehen.

Bei den Breitensport-Terminen bilden wir vor Ort Rudermannschaften und versuchen, alle Anwesenden je nach Rudererfahrung in die Gig- und Rennboote zu verteilen. Donnerstags ist meistens auch ein Trainer dabei, der mit Euch an der Rudertechnik feilt. Hierzu sollte man sich jeweils für die Termine in den Ruderkalender eintragen, Benutzernamen und Passwort gibt es auf Anfrage.

Hast Du genug Sicherheit im Boot, darfst Du die für Dich und Deine Mitruderer jeweils freigegebenen Boote (s. Bootsliste) auch zu anderen Terminen nutzen. Gerudert wird bei uns das ganze Jahr  – allerdings nur tagsüber, denn bei Dunkelheit herrscht Ruderverbot. Im Winter bedeutet dies, dass wir vor allem am Wochenende und teilweise morgens aufs Wasser gehen. Auch dazu ist es nützlich, sich über den Ruderkalender mit Gleichgesinnten zu verabreden.

Gibt es bei Euch auch eine Einzelausbildung?

Rudern ist ein Mannschaftssport. Deshalb ist es unüblich, Einzelausbildungen anzubieten. Auch wir bilden Anfänger nur in Vierer-Gruppen aus.

Wie lange dauert es, rudern zu lernen?

Um die Grundlagen des Ruderns zu erlernen braucht ein durchschnittlich sportlicher Anfänger etwa 20 Stunden verteilt über etwa 2 Monate. Einen Skiff (Einer) sicher zu rudern dauert etwa 6 Monate, regelmäßiges Training (mindestens zweimal pro Woche). Ein Rennboot technisch einwandfrei zu rudern ist eine „Lebensaufgabe“.

Darf ich alleine z.B. im Einer rudern gehen?

Ja, die nötige Technik, Erfahrung und Sicherheit im Umgang mit dem Boot vorausgesetzt. Das alles wirst Du allerdings erst mit einigen Monaten regelmäßigem Training (d.h. mindestens zweimal pro Woche) erreichen. Die Bootsfreigaben sind in jedem Fall zu beachten.

Bevor Du Dich das erste Mal im Einer (Skiff) auf den Neckar wagst, musst Du den Wiedereinstieg in das Boot nach dem Kentern beherrschen. Wir üben dies einmal im Jahr beim Skiff-Wochenende in Breisach (meist Anfang September) und bei Bedarf auch zwischendurch. Das Wasser des Neckars ist im Winter und Frühjahr sehr kalt und macht das Kentern durchaus gefährlich. Entsprechende Sicherheitshinweise und Verhaltensregeln findest Du ausgedruckt im Kasten rechts an den Vorstandspostfächern im Bootshaus oder auch hier online.

Gibt es eine Altersbeschränkung?

Rudern ist eine „Lifetime“-Sportart und kann bis ins hohe Alter ausgeübt werden. Auch wenn Kinder die komplexe Bewegung am Besten erlernen, können auch Erwachsene noch problemlos ein gewisses Niveau erreichen. Zum aktiven Rudern ist ein guter Allgemeinzustand und gutes Koordinationsvermögen notwendig, dann steht aber dem Einstieg nichts entgegen!

Wann kann ich rudern?

s.o. unter „Wie geht es nach dem Ruderkurs weiter“

Was mache ich im Winter?

Wir rudern das ganze Jahr hindurch, außer bei Gewitter, Eisgang und Hochwasser. Da bei uns ab dem Einbruch der Dunkelheit eine Rudersperre besteht, beschränkt sich das Rudern im Winter für die meisten auf die frühen Morgenstunden und das Wochenende. Die Winter-Termine stehen im Ruderkalender.

Natürlich kannst Du im Winter – wie das ganze Jahr über – den Kraftraum nutzen. Dort stehen diverse Kraftgeräte und einige Ruderergometer zur Verfügung. Als Breitensport-Termin hat sich hier der Mittwoch Abend etabliert.

Ich habe noch mehr Fragen. Wer hilft mir weiter?

Wenn Du hier in unseren FAQs und auf der Homepage nicht die Informationen gefunden hast, die Du suchst, kannst Du Deine Frage an ed.9981grtsnull@esrukredur schicken.