18. Juni 2017

Tageswanderfahrt nach Esslingen

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen…

Zwanzig Ruderer der RG und der SG Stern in vier gesteuerten Vierern, darunter vier Kinder aus Miris Truppe, haben am vergangenen Wochenende den Neckar mal in die andere Richtung erkundet, Ziel Insel-Biergarten in Esslingen.

Der Stuttgarter Hafen empfing uns mit himmlischer Ruhe, kein Schiff unterwegs und viel Platz für uns. Überhaupt hatten wir viel mehr Straßenlärm erwartet. Auf dem Hinweg konnten wir in alle drei Schleusen direkt einfahren und wurden zügig geschleust, so zügig, dass die Enterhaken-Bediener Mühe hatten, die Boote festzuhalten.

Nach einer ausgedehnten Mittagspause mit reichlich Getränken machten wir uns auf den Rückweg. An der ersten Schleuse dann die Überraschung: Man könne uns hier nicht schleusen, es herrsche Niedrigwasser und wir mögen doch bitte die Bootsschleppe verwenden. Diskutieren half nicht, also an einer Rampe anlegen, jedes Boot einzeln auf die Lore legen und einige hundert Meter an der Schleuse vorbei ziehen, wieder in Wasser legen und ohne Steg einsteigen, Lore wieder zurück an den Start und das vier Mal. An der zweiten Schleuse dann wieder Theater, wir sollten warten, aber doch bitte nicht im Wehrbereich. Die zufällig vorbeikommende Wasserpolizei überzeugt sich davon, dass wir nicht in Österreich sind und verhilft uns zu einer schnelleren Schleusung. Auch an der dritten Schleuse will man uns auf die Bootsschleppe verweisen, die Schienen sind jedoch von Baucontainern und einem Kran versperrt, so dass wir dann doch geschleust werden.

Erst spät, gegen sieben Uhr, sind wir wieder am Bootshaus nach einem sonnigen und fröhlichen Rudertag.