6. Januar 2018

Zum Tod von Lorenz Pfeifer

Leider erreichte uns in der zweiten Januarwoche die sehr traurige Nachricht, dass unser langjähriger Ruderkamerad Lorenz Pfeifer am 6. Januar 2018 im Alter von 78 Jahren plötzlich verstorben ist. Wenige Tage davor plante er noch Unternehmungen und Termine für 2018. Unbedingt wollte er nochmals zum Anrudern kommen!

Fotos: Auf Wanderfahrt am Bodensee in Friedrichshafen (ca. 1965)

Lorenz war seit 1962 kurzzeitig, und dann, ab 1964 langjähriges Mitglied der StRG und aktiv im sog. allgemeinen Ruderbetrieb. Für Lorenz war das Rudern donnerstags mit anschließendem Clubabend während der Saison eine feste Größe in seinem Wochenplan – geradezu eisern hielt er diesen Termin und es musste privat oder beruflich sehr viel passieren, wenn absagen musste – (Lorenz war in der immer heiß umkämpften Stahlbranche sehr erfolgreich tätig).

Mit Lorenz zu Rudern war immer ein Vergnügen. Mit seinem charmanten Witz brachte er stets gute Stimmung ins Boot – auch dann, wenn es wegen der öfters wechselnden Zusammensetzung mal nicht so gut „lief“. Wir ruderten abhängig davon, wer alles am Abend da war, fast alle Bootsklassen vom Einer bis zum Achter oder manchmal „Barke“. Phasenweise hatten wir auch oft die gleiche Mannschaft. Das war natürlich mit dem eingespielten Team besonders schön und effektiv…

Wind und Wetter machten ihm überhaupt nichts aus – 21 km – also dreimal auf unserer Hausstrecke vom Anlegesteg zur König-Karls-Brücke und zurück war die Norm.

Lorenz war auch auf Wanderfahrten dabei, z.B. zum Bodensee oder neckarabwärts. Mut, Ruhe und Übersicht, auch dann wenn das Boot von den Wellen schon halb voll Wasser war, das waren seine Stärken! Einsatz!!! – so motivierte er die Mannschaft zum Durchhalten. Bleibende Erlebnisse für alle, die dabei waren!

Manches gemeinsam erlebte Fest der StRG, auch mit Ehefrauen, bleibt in Erinnerung.

Die Liebe zum Sport hat er an seine Familie weitergegeben – nicht das Rudern sondern das Skifahren und Schwimmen (Lorenz war auch ein sehr guter Skifahrer).

Er hat zwei Söhne, Stefan und Andreas, und die Tochter Sabine (seine Frau Hannelore ist in 2017 leider verstorben). Die Familie stand für Lorenz stets im Mittelpunkt – immer besorgt, dass es allen gut geht!

Bei der ganzen Verwandtschaft ist die Stuttgarter Rudergesellschaft ein wohlbekannter Begriff, sogar der Pfarrer von Friolzheim sprach bei der ergreifenden Trauerfeier davon.

Wir trauern um Lorenz Pfeifer, wir haben einen guten Ruderkameraden und Freund verloren!

Horst Weller