Zum neunten Mal in Folge: Männer-Achter verteidigt die „Kanne“

alt
Auch ein Schwan konnte die Titelverteidigung nicht aufhalten. Das arme Tier fiel dem Vorwärtsdrang des Männer-Achters der Stuttgarter Rudergesellschaft zum Opfer. Mit Schlagzahl 38 war man ins Rennen um die Cannstatter Kanne gegangen. Über die Strecke  lag die Schlagzahl dann konstant bei 34. Das war auch nötig, um die Angriffe des Cannstatter Achters abwehren zu können und die Kanne wieder für ein Jahr ins Bootshaus an die Inselstraße zu holen. Der beste Cannstatter Achter seit vielen Jahren überzeugte durch gute Wasserarbeit und zwang den Achter aus Untertürkheim dazu, bis zum Schluß „Gas“ zu geben. Letztendlich siegten die Männer aus Untertürkheim durch ihr besseres Stehvermögen auf der 3200m langen Strecke. Der Sprint über die 400m ging dann allerdings an das Cannstatter Boot. Ein Patzer in der Mitte des Rennens brachte die knappe Entscheidung zugunsten des Cannstatter Achters.

Konkurrenzlos waren dieses Jahr unsere Frauen. Leider gab es dieses Jahr keine Gegenmeldung. Nichtsdestotrotz zeigten unseren „Ladies“, dass in Untertürkheim auch die Frauen schnell rudern können. Ähnlich schnell wie letztes Jahr kam der Achter über den Kurs – und letztes Jahr hatte man damit den Sieg in einem Drei-Boote-Feld erringen können.

Der beim Rennen der Junioren aus beiden Stuttgarter Vereinen gebildete Achter hatte äußerst knapp gegen den Ulmer Ruderclub Donau das Nachsehen. Hier gibt es aber die Möglichkeit im Juli die Ulmer beim Donaucup in Ulm erneut herauszufordern.

Unsere Teams:

Männer: Valentin Schätzlein, Ingo Euler, Max Hess, Christian Löffler, Thorsten Schnabel, Moritz Korthals, Benjamin Bogenschütz, Gerhard Müller, Stf. Anika Eckardt.

Frauen: Gunda Reimers, Anke Schläger, Siret Saarsalu, Gesine Thiessen, Annette Frowerk, Katharina Doedens, Anna Toth, Elisabeth Schümer (beim Sprint: Anika Eckardt), Stf. Laura Hipp

Junioren: Hannes Currle, Tim Lutz, Philipp Wess (C), Valentin Hauber, Julian Rau (C), Florian Roth (C), Niels Henning (C), Viktor Wess (C), Stf. Linda Kromer (C)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.