Tobias Reiner holt Silber bei den Studenten-Weltmeisterschaften in Szeged/Ungarn

szeged2x

 

Mit einem knappen Bugkasten Rückstand auf den siegreichen chinesischen Doppelzweier holte Tobias Reiner mit seinem Dresdner Partner Andre Sieber in Szeged/Ungarn die Silbermedaille im Doppelzweier. Nach den Vorläufen hatte man eigentlich mit den Italienern gerechnet, die im Vorlauf die deutsche Kombination noch hinter sich lassen konnte. Aber im Finale kam alles ganz anders. Die Chinesen, die wohl während der Vorläufe gepokert hatten, und mit den harten Gegenwindbedingungen gut zurecht kamen, erwiesen sich als der größte Gegner. 

 

Während die Chinesen gleich vom Start weg in Führung lagen, arbeitete sich unsere Mannschaft vom vierten Platz bei 1000m bis auf eine Sekunde an die Chinesen heran und verwiesen die Australier letztendlich klar auf den Bronzeplatz. Die Italiener konnten bis 1500m mit Reiner/Sieber mithalten, mussten dann aber abreißen lassen und landeten nur auf dem sechsten Platz. Vierter wurde Rumänien und auf Platz fünf landete Ungarn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.