Die Stuttgarter RG bei den Deutschen U15-Meisterschaften

Bundeswettbewerb 2013

Vom 4. bis 7. Juli hat der alljährliche U15-Bundeswettbewerb stattgefunden. Die über 1000 Sportler, die aus ganz Deutschland angereist sind, starteten dieses Jahr in Hamburg, wo auch schon ein World Cup stattgefunden hat.

DSC_1144

Von den 77 baden-württembergischen Sportlern kamen 11 von der Stuttgarter RG. Am Donnerstag ging es vom Mövenpick Hotel in Stuttgart um 6:00 Uhr mit einem Reisebus los. Als Betreuerin der RG ging Laura Hipp mit. Ankunft an der Regattastrecke war dann um ca. 15:00 Uhr. Anschließend mussten die Ruderer noch ein wenig trainieren.

Am Freitag ging es dann mit den Rennen los. Als “Vorlauf” stand die Langstrecke über 3000 Meter an. Um 8:00 Uhr musste der Mixed-Vierer Jahrgang 99 mit Stm. Nico Graefe, Lina Warth, Tobias Marx, Sarah Hipp und Frederik Kaiser an den Start. Sie erruderten sich den 16. Platz und kamen so ins 3. Finale. Als nächstes folgte das Rennen von Clemens Hoyer, der im Leichtgewichtseiner Jahrgang 99 die gleiche Distanz zurücklegen musste. Er holte sich den 8. Platz und durfte im B-Finale starten. Als letztes Rennen unserer Jugend startete der Mädchen Doppelvierer Jahrgang 2000 ebenfalls über 3000 Meter. Stm. Sven Bär, Laura Schildheuer, Luna Poguntke, Sophia Maier und Franziska Schmid kamen als 6. Ins Ziel und waren somit für das A-Finale qualifiziert.

Am Samstagmorgen startete der Zusatzwettbewerb. Hier gab es acht Stationen, bei denen es um Geschicklichkeit ging. Es gab zum Beispiel die Disziplinen Schlusssprung, Japanlauf und Wassertransport. Nachdem alle fertig waren ging es dann los in die Stadt. Hier konnten die Kinder in Vierer-Gruppen dorthin gehen wo sie wollten. Aber der Höhepunkt des Tages kam erst noch: Am Abend fand noch das Betreuerrennen statt. Unsere Männer mit Daniel Klüter im Boot erreichten ein souveränen 4. Platz. Nach der Siegerehrung um 18:00 Uhr ging es dann wieder in die Turnhallen, wo die Teilnehmer sowie Betreuer und Trainer ihr Nachtlager hatten.

Am Sonntag ging es für unseren Mädchen Vierer gleich um 10:30 Uhr los. Im 1. Finale erreichten sie über die Distanz von 1000 Metern mit weniger als 2 Sekunden Rückstand auf den Nächsten, einen starken Platz 5. Um 12:00 war Clemens im 2. Finale am Start. Obwohl er am Start noch etwas hinten lag erruderte er sich noch einen guten 1. Platz und landete somit in der Endwertung auf Platz 7. Als letztes Rennen der Regatta startete unser Mix Vierer. In einem spannendem Rennen konnten sich die Jungen und Mädchen gegen eine harte Konkurrenz den 3. Platz ergattern und kamen in der Endwertung doch noch auf Platz 15.

Bei der Gesamtsiegerehrung kam die Baden-Württembergische Ruderjugend auf Platz 9 von 16. Direkt im Anschluss ging es dann wieder mit dem Reisebus nach Hause.

Clemens Hoyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.