Live-Ticker: Svenja Leemhuis wird In Eton Fünfte im Juniorinnen-Vierer!

Wäre das Rennen nach 500m der 2000m-Strecke zu Ende gewesen, dann wäre Svenja Leemhuis mit einer Bronzemedaille nach Hause gekehrt. Aber der schwere Hoffnungslauf vom gestrigen Tag, in dem man die Mitfavoriten auf eine Medaille aus Australien ins B-Finale verweisen konnte, machte sich Schlag für Schlag bemerkbar. Vorne ruderten die Favoriten aus den USA ein souveränes Rennen. Die britischen Juniorinnen konnten noch am besten folgen. Sie hatten den Vorteil, gestern einen leichten Hoffnungslauf erwischt zu haben, denn sie gewannen den Lauf mühelos und mit Abstand auf die Kanadierinnen, die am heutigen Finale abgeschlagen den sechsten Platz belegten. Hinter Großbritannien kam Vorlaufsieger und Titelverteidiger Neuseeland auf den dritten Platz. Deutschland, mit Svenja Leemhuis, Karen Kiesewetter, Sandra Dinter und Claudia Henrich musste auf dem letzten Viertel der Strecke noch die Italienerinnen passieren lassen, die sie im Hoffnungslauf noch schlagen konnten. Aber das war der Tribut für den schnellen ersten Abschnitt, als man noch versucht hatte, in die Medaillenränge zu rudern. Anyway – well done Svenja and welcome home soon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.