15./16. September 2012

12 Siege bei der Nürtinger Kurzstreckenregatta

Marbach 2012Am Wochenende des 15./16. September 2012 fand in Nürtingen auf dem Neckar die 35. Auflage der Nürtinger Sprintregatta über die Distanz von 500 Metern statt. Den Grundstein für das aus RG-Sicht sehr erfolgreiche Wochenende legten Gesine Thiessen und Svenja Leemhuis, die im Seniorinnen-A-Doppelzweier einen ungefährdeten Sieg einfuhren. Sonja Arnold-Keifer und Anika Eckardt erruderten in diesem Rennen einen 3. Platz. Ihren Sieg konnten Gesine und Svenja am nächsten Tag ebenso souverän verteidigen. Sonja und Anika kamen am Sonntag sogar auf einen guten 2. Platz.

Gesine und Svenja gewannen auch an beiden Tagen den Seniorinnen-B-Doppelzweier, ebenso wie den gemischten Senioren-Doppelvierer mit ihren Partnern Maximilian Hess und Moritz Korthals, die sich in einem starken Rennen vor die Konkurrenz aus Marbach und Bad Waldsee legen konnten.

Max und Moritz starteten zudem noch im Senioren Doppelzweier, welchen sie gegen ihren Vereinskollegen Florian Roller, der in Renngemeinschaft mit dem Esslinger Thomas Ortlieb startete, an beiden Tagen nach einem harten Kampf gewannen.

Im Doppelvierer gingen Max, Moritz und Florian dann zusammen mit Felix Roy an den Start. Nach einem sehr umkämpften Rennen hatte auch dieses Boot der Stuttgarter RG den Bugball als erstes über die Ziellinie geschoben. Sonntags verlief das Rennen nicht ganz so optimal. Gegen die stark startende Waiblinger war nach einer Bootskollision nur der 2. Platz drin.

Im Einer waren Florian, Max und Moritz dann wieder Konkurrenten. An beiden Tagen hatte Florian die Nase vorne, Max konnte die 2. Abteilung für sich entscheiden.

Marbach 2012 2Bei den Kinderrennen erruderte Moritz Marchart im Jungen-Einer bis 14 Jahre am Samstag einen 2. Platz. Sonntags musste er sich zwei starken Überlingern geschlagen geben und ruderte auf Platz 3.

Ebenfalls steuerte er den Mädchen-Doppelvierer der 13- und 14-Jährigen. Das sehr jung besetzte Boot mit Sophia Maier, Lina Warth, Sarah Hipp und Laura Schildheuer kam in diesem Rennen auf einen 3. Platz hinter dem Marbacher RV und der RG Heidelberg. Sonntags erreichten sie den 2. Platz hinter der RG Heidelberg.

Die viel Mädchen teilten sich auch noch in 2 Doppelzweier auf. Sophia und Laura belegten am Samstag Platz 3 und Am Sonntag Platz 2. Lina und Sarah kamen auf die Plätze 4 und 3.

Im Einer schaffte Laura in einem starken Feld am Samstag den 4. Platz, steigerte sich aber am Sonntag und errang in ihrer Abteilung einen sehr guten 2. Platz.

Damit ging eine schöne Regatta relativ erfolgreich ihrem Ende entgegen.

Die Senioren werden schon am nächsten Wochenende in Bad Waldsee um die Siege kämpfen, die Kinder haben ein Wochenende Pause, bevor sie in Marbach wieder an den Start gehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.