16./17. Juni 2012

Stuttgarter Nachwuchs überzeugt auf der Sprintregatta in Nürnberg

IMG 0237

Am Wochenende 16./17.6. fand auf dem Nürnberger Dutzendteich die alljährliche Sprintregatta statt. Der Stuttgarter Nachwuchs war mit insgesamt sieben Sportlern am Start. Am Freitag Mittag machten sich diese auf den Weg, um bei Grillgeruch und super Bedingungen den Abend an der Strecke zu verbringen.

Moritz Marchart, einziger Junge im Stuttgarter Team, hatte bislang sehr gute Leistung gezeigt und wollte diese endlich mit Siegen bestätigen. Er durfte gleich an 4 Rennen im Einer teilnehmen, bei den Schwer- und bei den Leichtgewichten. Bei den Schweren konnte er gleich einen sehr guten 2. Platz belegen, bevor er zwei Stunden später bei den Ruderern bis 55 Kg mit 16 sec. Vorsprung gewinnen konnte. Am Sonntag wiederholte sich das Ergebnis sehr zur Freude aller Beteiligten.

Laura Hipp war als einzige B-Juniorin der RG am Start und durfte sich, ebenso wie Moritz, in vier Einerrennen zeigen. Bei den Schwergewichten wurde sie nach einem sehr guten und am Ende knappen Rennen 4. Bei den Leichtgewichten hatte sie leider den falschen Lauf erwischt und hatte keine Chance – Lospech…

Am Sonntag zeigte sie wiederum sehr gute Rudertechnik, ärgerte früh morgens um 7:50 Uhr die Schweren und kam am Ende wieder auf einen sehr guten 4. Platz. In einem verminderten Feld konnte sie bei den Leichten mithalten und wurde auch hier wieder 4.

Des Weiteren waren noch Laura Schildheuer, Sarah Hipp, Lina Warth und Sophia Maier dabei. Diese vier standen sich zuerst als Gegner gegenüber, da sie im Mädchen Doppelzweier der 12- und 13-jährigen am Start lagen. Am Samstag konnte das Boot mit Laura und Sarah gewinnen, am Sonntag waren dann die anderen beiden schneller.

Zu viert sollten sie auch im Doppelvierer an den Start gehen, gesteuert von Amelie Herbst. Da es leider keine Gegenmeldung gab, mussten sie sich auf Wunsch des Trainers mit 2 Mixedvierern älterer Jahrgänge messen. Mit ihrer tollen Leistung erruderten sie sich sogar einen Startplatz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften! Super gemacht, Mädels!

Nach einem sehr kurzen Sonntag ging es schon um eins auf die Autobahn Richtung Stuttgart. An dieser Stelle noch mal ein großes Dankeschön an die Eltern, die gefahren sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.