9. Juli 2016

Knapp, knapper, Barkeregatta!

Bei feinstem Sommerwetter fand auch in diesem Jahr wieder unser Sommerfest mit der Barkeregatta für Anfängerteams statt.

Zwölf hochmotivierte Mannschaften gingen an den Start, zunächst in der Gruppenphase mit drei Vierer-Gruppen. In zum Teil sehr, sehr knappen Rennen ging es um den Sieg in der eigenen Gruppe, der die direkte Qualifikation für das Halbfinale bedeutete. Das war aber nicht so einfach, denn in zwei der drei Gruppen ergaben die Duelle auf dem Kanal kein eindeutiges Bild für Platz 1 bzw. Platz 2: Der Ergo-Entscheid musste her!

Auf drei Ruderergometern traten die jeweils punktgleichen Teams in der 4x250m-Staffel an. Für die jeweils vier auserwählten Teammitglieder galt es, die 250m möglichst schnell zu bewältigen und den Rollsitz dann zügig für den Nachfolger freizumachen. Aktion pur!

Für den Sieger der Ausscheidung um Platz 2 in der Gruppe B ging es dann gleich noch einmal in einen zweiten Ergo-Ausscheid, denn neben den drei Gruppenersten sollte so der vierte Teilnehmer für die Halbfinale aus den drei Gruppenzweiten ermittelt werden. Das artete jetzt fast in Arbeit aus!

Diesen Ergo-Entscheid konnte nun die SG Stern für sich entscheiden, die damit neben den drei Gruppenersten, den zwei Teams von AMG und dem Institut für Umformtechnik IfU, ins Halbfinale einzog.

Nach einer Verschnaufpause/Sportgetränkepause trafen im ersten Halbfinale das IfU auf AMG2, das Letztere für sich entscheiden konnten. Das erste AMG-Team hatte im zweiten Halbfinale ebenfalls die Bugspitze vor der SG Stern im Ziel, sodass es im Finale zum Duell der Autotuner kam. Auch hier war es wieder äußerst knapp, aber AMG2 mit den starken Schlagleuten Emil und Fabian konnte den Turbo länger am Laufen halten. Im kleinen Finale gewann die SG Stern vor dem IfU und zementierte die Vorherrschaft „vom Daimler“ auf dem Wasser. Herzlichen Glückwunsch!

Mit reichlich Ramazotti wurden diese Siege und die anderen Rennen des Tages begossen und bis weit in die Nacht fröhlich auf dem Bootsplatz gefeiert.

Vielen Dank an alle Teams und Fans, dass Ihr dabei wart! Ihr habt spitzenmäßig gekämpft und wir hoffen, dass Ihr einen tollen Tag bei uns in der RG hattet!

Allen Helfern sei ebenfalls herzlich gedankt für Eure Unterstützung, sei es bei Auf- oder Abbau, beim Einkaufen, an der Kasse, beim Verkauf, an der Bar, beim Training… Danke!

Und schließlich: Unserem fabelhaften Festwart Stephan ein dreifaches Hipphipp – Hurra – Hipphipp – Hurra – Hipphipp – Hurra!!!