Nachwuchs-Camp im Bootshaus

10 Jugendliche der C-Juniorenjahrgänge 92 u. jünger kamen, sahen und siegten. Zum Beispiel im Kickerturnier oder im Geschicklichkeitswettbewerb oder einfach nur im Kampf mit dem feuchten Element. Zwar balancierte nicht jeder den schmalen Einer siegreich über den Inselbadkanal, aber Spaß hatten sie alle. Claudia Meier (Bild) war die Chefin im Talentschuppen bzw. -zelt, denn untergebracht waren die Nachwuchs-Olympioniken im Großraumzelt, direkt neben dem Bootshaus. Claudia Meier hatte nicht nur die technische Leitung, sondern mußte auch als Chefkoch herhalten, da zu einem echten Camp natürlich auch die Selbstversorgung gehörte. Ganz allein war Claudia natürlich nicht: Anke Schläger, Frieder Schmidt und Tobias Reiner assistierten bei der Bewältigung des Programms, das neben dem obligatorischen Rudern in den Gig-Booten auch Barkefahren, Kanufahren, Geschicklichkeitswettbewerbe und Einer-Ausbildung beinhaltete. Mal sehen, wer von den Youngstern eine erfolgreiche Karriere im Rudern einschlagen wird. Denkbar wäre es bei einigen.

 

camp2006alle2

Die Kids beim Essenfassen – man beachte: rosa Teller für die Damen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.